NetzausbauNahwärme - Eichenstraße

Auch im Jahr 2021 investieren die Stadtwerke Weinstadt in das Leitungsnetz. In der Eichenstraße im Ortsteil Endersbach wird ab dem Frühjahr die Fernwärmeleitung vom Spielplatz aus in Richtung Waiblinger Straße auch durch die Gress-Straße verlegt. Wir treiben damit den umweltfreundlichen Umbau der Energieversorgung weiter voran.

Im Zuge der Bauarbeiten werden sanierungsbedürftige Wasserhausanschlüsse einiger Gebäude in der Eichenstraße bis zur Hauseinführung mit erneuert. Es gab bereits Besichtigungen vor Ort, um den Zustand der vorhandenen Hausanschlüsse zu untersuchen. Wir werden die Anwohner informieren, welche Gebäude betroffen sind.

Die Anwohner der Eichenstraße können nach dem Ausbau der Nahwärme auf umweltfreundliche Energie für Heizung und Warmwasser umsteigen, gleichzeitig genießen sie eine hohe Versorgungssicherheit.

In die Nebenstraßen werden Rohranschlüsse vorverlegt. Ein Ausbau der Nahwärme im Enzianweg wird derzeit anhand der Interessenten überprüft. Ob in Zukunft auch in der Gress-Straße Richtung Liedhornstraße eine Nahwärmeleitung verlegt werden wird, hängt davon ab, ob genügend Interesse an Anschlüssen besteht.

Der Anschluss an die Nahwärme hat für unsere Kunden viele Vorteile. Vor allem werden die Vorgaben des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes eingehalten. Bisweilen müssen ansonsten hohe bauliche Aufwände betrieben werden (mit großen finanziellen Belastungen), um diese Vorgaben einzuhalten. In Baden-Württemberg etwa ist bei einer Erneuerung von Heizungsanlagen ein regenerativer Anteil von 15 Prozent vorgeschrieben. Im Vergleich zu Heizkesseln mit Solaranlage gestaltet sich das Nahwärmesystem der Stadtwerke um einiges preiswerter.

Nicht zu unterschätzen ist, dass in vielen Fällen Platz gewonnen wird. Durch den Wegfall der Öltanks und des Heizkessels entsteht Raum für Neues. Die Fernwärmeversorgung bietet zudem die Möglichkeit, auch eine direkte Warmwasserbeheizung für 1- und 2-Familienhäuser einzubauen ohne Verwendung eines Warmwasserspeichers. Das Wasser wird erst bei Bedarf erhitzt, so lässt sich so manches Hygieneproblem vermeiden.