Volltextsuche auf: https://www.stadtwerke-weinstadt.de
Volltextsuche auf: https://www.stadtwerke-weinstadt.de
Das Suchfenster kann über die Taste "ESC" geschlossen werden. Alternativ können Sie die Suche über diesen Link schließen: Suche schließen
Wasser aus glasklaren Quellen

Härtegrad / Wasserqualität/ Wasserdruck

Ken­nen Sie die Was­ser­här­te Ih­res Was­sers? Mit ent­spre­chen­dem Wis­sen kön­nen Sie zum Bei­spiel Ihr Wasch­mit­tel rich­tig do­sie­ren und so ei­nen Bei­trag zum Um­welt­schutz leis­ten.

Die Wasch­mit­tel­in­dus­trie muss auf­grund des Wasch­mit­tel­ge­set­zes (WRMG) auf den Pa­ckun­gen an­ge­ben, wie vie­le Mess­be­cher man bei ei­ner be­stimm­ten Was­ser­här­te für ei­nen Wasch­gang zu­ge­ben soll. Da­mit mit der Lau­ge nur so viel Phos­phat in die Ge­wäs­ser ge­langt, wie bei der ge­ge­be­nen Was­ser­här­te er­for­der­lich ist, do­sie­ren Sie die Wasch­mit­tel­men­ge bit­te ent­spre­chend dem für Ih­ren Wohn­ort gel­ten­den Här­te­be­reich.

Sie soll­ten in kei­nem Fall gro­ß­zü­gig ein we­nig mehr hin­zu­fü­gen. Die Wä­sche wird da­durch nicht wei­ßer. Viel­mehr spa­ren Sie durch die ge­naue Do­sie­rung Geld und leis­ten ei­nen wich­ti­gen Bei­trag zum Schutz un­se­rer Um­welt.

Här­te­be­reich und Ni­trat­ge­hal­te der Ver­sor­gungs­wäs­ser im Be­reich der Stadt­wer­ke Wein­stadt


Nach § 9 des Wasch- und Rei­ni­gungs­mit­tel­ge­set­zes sind die Was­ser­ver­sor­gungs­un­ter­neh­men in Zu­kunft ver­pflich­tet, dem Ver­brau­cher die Här­te­be­rei­che des Trink­was­sers wie folgt an­zu­ge­ben:
  • Här­te­be­reich weich:  we­ni­ger als 1,5 Mil­li­mol Cal­ci­um­car­bo­nat je Li­ter (ent­spricht 8,4 °dH)
  • Här­te­be­reich mit­tel: 1,5 bis 2,5 Mil­li­mol Cal­ci­um­car­bo­nat je Li­ter (ent­spricht 8,4 bis 14 °dH)
  • Här­te­be­reich hart:  mehr als 2,5 Mil­li­mol Cal­ci­um­car­bo­nat je Li­ter (ent­spricht mehr als 14° dH)
Die Un­ter­su­chung auf Pflan­zen­schutz­mit­tel (Atra­zin, Si­ma­zin usw.) er­gab durch­weg Wer­te, die un­ter dem vor­ge­schrie­be­nen Grenz­wert nach An­la­ge 2 zur Trink­was­ser­ver­ord­nung la­gen.

Was­ser­qua­li­tät / Wasserdruck:

Das Trink­was­ser in Wein­stadt wird in re­gel­mä­ßi­gen Ab­stän­den un­ter­sucht. Wel­che Wer­te da­bei für Ih­re Adres­se gel­ten, kön­nen Sie sich durch die Ein­ga­be Ih­rer Da­ten an­zei­gen las­sen.

Um Ihren Wasserdruck im Gebäude zu ermitteln zu können geben Sie die Straße und Nr. ein.
Unter der Versorgungszone ersehen Sie dann die WSP Höhe des Behälters. Von dieser Höhe
ziehen Sie die EFH Ihres Gebäudes ab (oder eine Ihnen bekannte Höhe auf dem Grundstück).
Diesen Wert teilen Sie dann durch 10 und erhalten somit den Ruhedruck.
Beispiel: Schorndorfer Str. 22, HB Wolfshof WSP 279,30 m ü. NN :
279.30 - 230.80 / 10 = 4,85 bar (Ruhedruck).
Je nach Ruhedruck empfiehlt sich der Einbau einer Druckerhöhungsanlage (bei unter 3,0 bar) oder
einer Druckminderungsanlage (bei über 5,0 bar).
  • Die Wasserqualität erfahren Sie über die Eingabe ihrer Straße
*) Pflichtfeld
Direkt nach oben