Nachricht

Ablesekampagne Netze BW GmbH


Sie haben eine Ablesekarte von der Netze Baden-Württemberg GmbH erhalten. Was ist zu tun?
Dann können Sie einfach die Zählerablesung durchführen und die Zählerstände melden. Sollte eine Meldung Ihrerseits nicht möglich sein, wird die Netze BW die Zählerstände schätzen. 

Wenn Sie bereits eine Kundenablesung am 31.12. vorgenommen haben und den Stadtwerken Weinstadt Ihren  Zählerstand mitgeteilt haben, dann wurde dieser Zählerstand bereits an die Netze BW übertragen.

Warum muss ich zweimal den Zählerstand ablesen?
Die Stadtwerke Weinstadt haben einen anderen Abrechnungsrhythmus als die Netze BW. Die Abrechnung der Stadtwerke Weinstadt erfolgt nach Kalenderjahr immer zum 31.12.; die Netze BW rechnet immer nach einem Lieferjahr, d. h. rollierend ab. Sind Sie als Kunde beispielsweise am 01.04. zu uns gewechselt möchte die Netze BW diesen Zählerstand zur Abrechnung Ihrer Netzentgelte wissen.

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema stehen Ihnen gerne unsere Mitarbeiterinnen Frau Reinhardt (T 07151-20535-854, M l.reinhardt@Stadtwerke-weinstadt.de) und Frau Lisowski (T 07151-20535-853, M p.lisowski@stadtwerke-weinstadt.de) zur Verfügung.